Deutschklassen

ESF-geförderte Deutschklasse im Gebundenen Ganztag

 

ESF: Der Europäische Sozialfonds

 

Zielsetzung:

Schülerinnen und Schüler der Deutschklasse sollen durch intensive Förderung die deutsche Sprache erlernen, um in die Regelklasse wechseln zu können.

Unsere Deutschklasse im Ganztag richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die ohne oder nur mit sehr geringen Deutschkenntnissen nach Deutschland kommen und in das bayerische Schulsystem eintreten.

Im Rahmen des Ganztagsangebots bekommen sie zusätzliche Unterrichtstunden und werden von einer pädagogischen Fachkraft unterstützt. Dadurch kann auf die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und kulturellen Hintergründe der Kinder intensiver eingegangen werden. Im sportlichen und kulturellen Bereich werden unsere Schulkinder zum Teil auch durch Vereine und theaterpädagogische Angebote gefördert. Zusätzliche Stunden für kulturelle Bildung und Werteerziehung bereichern den Schulalltag.

 

ESF in Bayern

Die Deutschklassen werden aus Mitteln des europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Als Maßnahme zur Verbesserung der Ausbildungs- und Berufsreife von Jugendlichen leistet sie im Rahmen des ESF-Programms „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung Bayern 2007-2013“ einen Beitrag zur Stärkung der jungen Generation.

 

Mehr hierzu auf: esf.bayern.de

 

 

Jugendsozialarbeit in unseren Deutschklassen

 

 

Sandra Karg

ist für die sozialpädagogische Betreuung der Deutschklasse 1/2 zuständig.

 

Frau Karg ist am Montag, Donnerstag, Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr und am Mittwoch von 07:30 bis 13:30 Uhr an unserer Schule.

 

Kontaktdaten:

Mobil: 0170/7018619

E-Mail: sandra.karg@die-kolping-akademie.de

 

 

Pinar Sümer

ist für die sozialpädagogische Betreuung der Deutschklasse 3/4 zuständig.

 

Frau Sümer ist am Montag von 08:00 bis 14:00 Uhr, Dienstag, Mittwoch,  Donnerstag von 08:00 bis 12:00 Uhr bei uns an der Schule.

 

Kontaktdaten:

Mobil: 0151/42407333

E-Mail: pinar.suemer@die-kolping-akademie.de

 

Frau Sandra Karg ist Diplom-Sozialpädagogin (FH)/Magister DaF und Frau Pinar Sümer ist Erziehungswissenschaftlerin (B.A).

Beide sind bei der Kolping-Bildungs-gGmbH angestellt.

 

Zu ihren Aufgaben gehören folgende Bereiche:

  • Beratung der Eltern zu schulischen und außerschulischen Unterstützungsangeboten (wie z.B. Freizeitangebote, Bildungs- und Teilhabepaket)
  • Unterstützung von Schülern und Eltern bei der Überführung in die Regelschule
  • Begleitung und Hilfestellung bei kulturspezifischen und persönlichen Lebensumständen der Übergangsschüler
  • Erweiterung der persönlichen und sozialen Kompetenzen in dem neuen Lebensumfeld aus sozialpädagogischen Blickwinkeln
  • Arbeit an Schlüsselqualifikationen, Planung und Umsetzung von Projekten zu für den Schüler relevanten Themen (wie z.B. Gesundheitserziehung, Gewaltprävention)